Speisekarte
Gasthaus zur Goldenen Krone

Spezialitäten

Es gibt viele Städte die sich rühmen das älteste Gasthaus Deutschlands in ihren Mauern zu haben. Auch die „Goldene Krone“ in Groß-Umstadt ist ein Gasthaus mit langer Tradition. Im Jahr 1367 – 100 Jahre nachdem Umstadt Stadtrechte verliehen bekam – wird die „Goldene Krone“ am Marktplatz zum ersten Mal in den Geschichtsbüchern erwähnt. Abt Altmann von Alteich aus dem Kloster Cambrain übernachtete hier am 22. Oktober 1367 auf seiner Reise. Als „gebanntes Wirtshaus“ musste die Goldene Krone ein Schild heraushängen, um jederzeit Essen und Trinken sowie Übernachtungsmöglichkeiten anbieten zu können. Die Tradition des Hauses wurde später von der alt eingesessenen Groß-Umstädter Familie Ackermann fortgeführt. Von 1870 bis 2006 betrieb Familie Ackermann das urige Wirtshaus am Groß-Umstädter Marktplatz. Nach der Renovierung 2008 wird das „Gasthaus Zur Goldenen Krone“ wiedereröffnet und diese lange Tradition fortgeführt.