Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von GlobalGuest

1. Vorbestimmungen

1.1 Die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG ist in der Regel als Vermittler zwischen dem Host und dem Kunden bzw. Gast tätig.

1.2 Alle Leistungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Bestimmungen.
Sie gelten für alle künftigen Leistungen, auch wenn dies nicht nochmals ausdrücklich vereinbart wird. Geschäfts- und Einkaufsbedingungen des Auftraggebers werden nicht Gegenstand der vertraglichen Vereinbarung mit der GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG.

1.3 Als Host wird der Inhaber eines Restaurant-, Event- oder Freizeitgewerbes bezeichnet, für den die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG vermittelnd tätig wird. Als Gast wird die zu bewirtende Person bezeichnet. Der Kunde ist der Auftraggeber, der durch die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG an den Host vermittelt wird.

2. Vertrag

2.1 Die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG ist ausschließlich Vermittler zwischen Gast / Kunde und Host. Es kommen ausschließlich Verträge zwischen den genannten Parteien zustande.

2.2 Der Abschluss des Vertrages kommt dadurch zustande, dass der Gast / Kunde eine schriftliche / mündliche Anfrage hinsichtlich des Programms / der Reservierung oder einer anderen Leistung bei der GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG stellt.
Der Gast / Kunde erhält sodann eine verbindliche schriftliche Bestätigung der GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugesandt. Mit der Zusendung der schriftlichen Auftragsbestätigung ist der Vertrag zwischen dem Gast / Kunden und dem Host wirksam abgeschlossen.

2.3 Die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG versichert, die personenbezogenen Daten des Gastes / Kunden vertraulich zu behandeln und Dritten, die nicht Vertragspartner sind, - insbesondere Adressfirmen - nicht zur Kenntnis zu bringen. Die Vorschriften des Datenschutzgesetzes werden eingehalten.

2.4 Der Gast verpflichtet sich, die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG auf Allergien und Unverträglichkeiten gegen Lebensmittel bei Vertragsschluss hinzuweisen.

2.5 Für die Abwicklung der Reservierung fallen für den Gast keine Gebühren an. Er trägt ausschließlich die Kosten für die Leistungen, die in der gebuchten Bewirtung oder Veranstaltung enthalten sind. Bei der Bestellung von GourmeTTickets werden gemäß unseren Angaben Versandkosten berechnet.

3. Tischreservierungen
(individuell bis 10 Personen ohne Speisenvorbestellung)

3.1 Eine Reservierung bis 10 Personen ohne Speisenvorbestellung ist fernmündlich oder schriftlich möglich.

3.2 Bei einer individuellen Tischreservierung bis 10 Personen ohne Speisenvorbestellung ist die Reservierung des Tisches bis 15 Minuten nach dem vereinbarten Zeitpunkt ohne Meldung einer Verspätung garantiert. Für den Fall, dass eine Verspätung von mehr als 15 Minuten eintritt, ist der Gast / Kunde verpflichtet, diese Verspätung zumindest fernmündlich zu melden. Andernfalls verliert der Gast / Kunde die Reservierung vollständig. Auch bei Meldung der Verspätung durch den Kunden verliert dieser den Anspruch auf die reservierte Platzierung und erhält einen Tisch nach Verfügbarkeit.

3.3 Um die Verwaltung der Tische zu optimieren, werden bei Tischreservierungen ohne Speisenvorbestellung in der Regel 2,5 Stunden Aufenthalt vorgesehen.
Auf Wunsch ist eine Verlängerung möglich. Bitte geben Sie dies bei Ihrer Buchung in der Rubrik "Bemerkungen" an. Unser Service-Center wird Ihnen eine Bestätigungs-
änderung zukommen lassen.

3.4 Eine Stornierung der Tischreservierung ist bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenlos möglich.

3.5 Wenn Sie eine Tischreservierung noch am gleichen Tag des Bewirtungsdatums stornieren möchten, kontaktieren Sie das Host-Restaurant direkt. Hierbei gelten die hausinternen Regelungen des jeweiligen Hosts. Falls durch die Stornierung ein Schaden für den Host entsteht, kann dieser eine Stornogebühr von € 15,00 pro Person erheben.

3.6 Im Falle eines Nichterscheinens (no show) kann der Host eine Gebühr von € 15,00 pro Person erheben.

4. Gruppenreservierungen

4.1 Eine Gruppenvorbestellung ist ausschließlich schriftlich und gegen Kostenübernahmeerklärung und einer Anzahlung in Höhe von bis zu 50% des Auftragswertes möglich.

4.2 Eine Stornierung des abgeschlossenen Vertrages kann bis sieben Tage vor dem vereinbarten Termin kostenlos erfolgen. Die Stornierung hat schriftlich zu erfolgen. Bei einer Stornierung nach diesem Zeitpunkt wird eine Stornogebühr in Höhe von 25% des zu erwartenden Umsatzes geltend gemacht. Erfolgt eine Stornierung am selben Tag oder erscheint die Gruppe nicht, wird eine Stornogebühr in Höhe von 100% des zu erwartenden Umsatzes erhoben. Zur Berechnung der Stornogebühr wird bei fehlender Vorbestellung einer bestimmten Leistung als Berechnungsgrundlage das günstigste Hauptgericht bei dem Host angesetzt.

5. Gruppenreservierungen mit Speisenvorbestellung
(ab 11 Personen)

5.1 Eine Speisenvorbestellung hat grundsätzlich schriftlich zu erfolgen.

5.2 Eine Stornierung der Speisenvorbestellung ist bis sieben Tage vor dem vereinbarten Termin kostenlos möglich. Die Stornierung hat schriftlich zu erfolgen.
Bei Stornierung der Vorbestellung nach dem genannten Zeitpunkt ist die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG berechtigt, 50% des erwarteten Umsatzes zu berechnen. Erfolgt eine Stornierung am selben Tag oder erscheint die Gruppe nicht, wird eine Stornogebühr in Höhe von 100% des erwarteten Umsatzes erhoben.

5.3 Eine Änderung der Speisenvorbestellung kann bis 72 Stunden vor der Bewirtung schriftlich erfolgen.

6. Raumanmietung

6.1 Die Anmietung eines Raumes bei einem Host hat schriftlich zu erfolgen.
Es gelten die Preise als vereinbart, die der jeweils gültigen Preisliste des Hosts entnommen werden können.

6.2 Mit Zusendung der Auftragsbestätigung durch die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG wird eine Anzahlung in Höhe von 50% des Auftragswertes fällig. Die Restzahlung wird nach konkreter Vereinbarung in dem Bestätigungsschreiben fällig.

6.3 Eine Stornierung der Raumanmietung ist bis 14 Tage vor dem vereinbarten Termin kostenlos möglich. Bei einer Stornierung nach diesem Zeitpunkt wird eine Stornogebühr in Höhe von 50% (an Tagen ohne Messeveranstaltungen oder Großveranstaltungen) bzw. 90% (an Messetagen oder Großveranstaltungen) des erwarteten Umsatzes erhoben. Erfolgt eine Stornierung am selben Tag oder wird der Raum nicht in Anspruch genommen, werden 100% des vereinbarten Preises fällig.

7. Geschlossene Gesellschaft

7.1 Die Reservierung für eine geschlossene Gesellschaft hat schriftlich und möglichst frühzeitig zu erfolgen. Mit Zusendung der Auftragsbestätigung durch die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG wird eine Anzahlung in Höhe von 50% des Auftragswertes fällig. Die Restzahlung wird nach konkreter Vereinbarung in dem Bestätigungsschreiben fällig.

7.2 Die Reservierung der geschlossenen Gesellschaft kann bis 60 Tage vor dem vereinbarten Termin kostenlos storniert werden. Bei einer Stornierung bis 72 Stunden vor dem vereinbarten Termin wird eine Stornogebühr in Höhe von 80% des Auftragswertes erhoben. Eine Stornierung ist nach dem genannten Termin nicht mehr möglich. Es wird der Gesamtpreis der Reservierung fällig.

8. GourmeTTicket

8.1 Das GourmeTTicket kann von dem Gast / Kunden für spezielle Events in einer ausgesuchten Lokalität bestellt werden. Die Bestellung hat schriftlich zu erfolgen. Das GourmeTTicket wird nach erfolgter Zahlung des vereinbarten Entgeltes überreicht.

8.2 Das GourmeTTicket ist nur am eingetragenen Datum gültig. Eine Umbuchung ist nicht möglich. Eine Erstattung des Wertes des GourmeTTickets in Bargeld oder ein Umtausch ist grundsätzlich ausgeschlossen.

9. Gewährleistung

9.1 Die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG übernimmt keine Haftung für die Erbringung der vermittelten Leistungen beim Host. Sollte eine Schlechterfüllung, Nichterfüllung, etc. durch den Host erfolgen, kann der Gast / Kunde allein Ansprüche gegen den Host unmittelbar geltend machen. Die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG tritt allein für Schäden aus ihren eigenen Handlungen ein.

9.2 Eine Haftung für Schäden und Mangelfolgeschäden, die durch Leistungen der GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG entstanden sind, besteht nach Maßgabe der Ziff. 10 (Haftungsausschluss).

9.3 Bei berechtigten Beanstandungen ist der Auftraggeber verpflichtet, zunächst eine angemessene Frist zur ordnungsgemäßen Erfüllung der Leistung zu setzen.

9.4 Der Auftraggeber hat etwaige Mängel der Leistungen der GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG unverzüglich schriftlich anzuzeigen.

9.5 Erst für den Fall, dass eine ordnungsgemäße Erfüllung der Leistungen durch die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG trotz Meldung nicht erfolgen kann, wird Schadenersatz geleistet.

10. Haftungsausschluss

10.1 Wegen Verletzung vertraglicher oder außervertraglicher Pflichten,
insbesondere wegen

  • Unmöglichkeit
  • Verzug
  • Verschulden bei Vertragsschluss
  • unerlaubter Handlung

haftet die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG nur in Fällen des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit. Die Haftung ist ausgeschlossen, wenn der Gast seiner Verpflichtung aus Ziff. 2.4 zur Meldung von Allergien und Unverträglichkeiten nicht nachkommt.

10.2 Die Haftung nach Ziff. 1 ist beschränkt auf den bei Vertragsabschluss voraussehbaren vertragstypischen Schaden, höchstens allerdings auf das 6-fache des Reservierungs- bzw. Auftragswertes.

10.3 Der Haftungsausschluss nach Ziff. 1) gilt nicht bei schuldhaftem Verstoß gegen eine der wesentlichen Kardinalspflichten aus dem Vertrag und beim Fehlen zugesicherter Eigenschaften.

10.4 Insoweit die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG Leistungen Dritter, z.B.
des Hosts vermittelt, haftet die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG nicht für das Verschulden dieses Dritten.

10.5 Ereignisse höherer Gewalt, die die Leistung wesentlich erschweren oder zeitweilig unmöglich machen, schließen eine Haftung der GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG aus. Der höheren Gewalt stehen Arbeitskämpfe und ähnliche Umstände gleich, soweit sie unvorhersehbar, schwerwiegend und unverschuldet sind. Die Parteien teilen sich gegenseitig unverzüglich den Eintritt solcher Umstände mit.

10.6 Sollte die vereinbarte Leistung dem Dritten (Host) aufgrund eines Umstandes nicht möglich sein, den er nicht verschuldet hat, ist der Gast / Kunde verpflichtet, eine gleichwertige alternative Leistung als Vertragserfüllung zu akzeptieren. Dem Gast / Kunden werden die besonderen Umstände ohne schuldhaftes Zögern von dem Dritten mitgeteilt.

11. Gerichtsstand

11.1 Als Erfüllungsort des Vertragsverhältnisses gilt der Sitz der GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG in Köln.

11.2 Sofern der Auftraggeber Kaufmann ist, gilt der Sitz der GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG auch als Gerichtsstand. Die GlobalGuest Germany GmbH & Co. KG ist jedoch auch berechtigt, den Auftraggeber an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen.

12. Sonstiges

Sollte eine der vereinbarten Bestimmungen unwirksam sein, so behalten die übrigen Bestimmungen weiterhin ihre Wirksamkeit.

Stand 09/2008