sdfsdf

25 Jahre Städtepartnerschaft von Köln mit Barcelona

17. Juni 2009

25 Jahre Städtepartnerschaft von Köln mit Barcelona

Festwoche der Stadt Köln bietet abwechslungsreiche Veranstaltungen


In diesem Jahr besteht die Städtepartnerschaft Köln-Barcelona 25 Jahre. Die Stadt Köln nimmt das zum Anlass, gemeinsam mit dem Städtepartnerschaftsverein eine Festwoche vom 16. bis 19. Juni 2009 zu veranstalten. In diesem Rahmen wird eine Delegation aus Barcelona mit Oberbürgermeister Jordi Hereu i Boher an der Spitze Köln besuchen.

 

Beim Besuch der katalanischen Delegation in unserer Stadt werden auch Gespräche über die künftige Ausgestaltung der Städtepartnerschaft geführt. Eine Präsentation der Stadt Barcelona ist ebenso Bestandteil des Programms wie Führungen durch die Archäologische Zone und den Rheinauhafen sowie Firmenbesuche.

 

Das Städtepartnerschafts-Jubiläum wird am Mittwoch, 17. Juni 2009, feierlich mit einem Festakt im Rathaus begangen. Danach findet um 19.30 Uhr ein katalanisch-kölsches Sommerfest im Consilium statt. Zwischen 20 und 21 Uhr an diesem Tag wird manchem das Glockenspiel des Ratsturms spanisch vorkommen. Das liegt daran, dass der holländische Glockenspieler Marcel Siebers in dieser Zeit von Hand spanische Weisen erklingen lässt, unter anderem „Cantos de Espana", „Suite Espana" von Isaaq Albeniz, dazu noch einige Tangos und die „Spanish Suite" von Frank Della Penna.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Köln-Barcelona macht die kulinarische Rundreise im Restaurant >arenas< Station in Katalonien.

Bis zum 30. Juni bietet das Restaurant >arenas< im Barceló Cologne City Center regionaltypische Spezialitäten aus der spanischen Heimat der Hotelkette an. Für die authentische Zubereitung bürgen eigens eingeflogene spanische Kochkünstler aus den verschiedenen Regionen.

Gomez

Während der Festwoche zum Jubiläum “25 Jahre Städtepartnerschaft Köln – Barcelona” wird im >arenas< natürlich katalanisch gekocht. Dafür ist Joan Gómez Díaz, Küchenchef im Barceló Hotel Raval in Barcelona nach Köln gekommen. Zusammen mit Küchenchef Marcus Langsdorf und Sous Chef Manuel Núnez des Kölner Barceló hat er ein echt katalanisches Degustationsmenü kreiert. Das >arenas< serviert seinen Gästen dieses “Menü” in variationsreicher Tapas-Form. Nach Joan Goméz´ Philosophie eine “lustige Küche”, die zur Kommunikation anregt. Das tut ganz bestimmt der von ihm erfundene Manchego-“Lollipop” – würziger Käse aus La Mancha mit Safran luftig fritiert und am Stiel serviert.

Katalonien, spanisch Cataluña [kata’luŋa], ist eine autonome Gemeinschaft im Nordosten von Spanien. Die Hauptstadt der zwischen Mittelmeerküste und den Pyrenäen liegenden Region ist Barcelona – seit 25 Jahren Partnerstadt von Köln.

“Mar y muntanya” - Meer und Gebirge, das ist das Kennzeichen der katalonischen Küche, die Fisch und Meeresfrüchte ebenso auftischt wie Fleisch und dabei auch alle Merkmale der Mittelmeerküche überhaupt aufweist – eine überbordende Palette von sonnenverwöhnten Gemüsen, aromatische Kräuter und feines Olivenöl. Eine weitere Besonderheit ist die Vielfalt von kräftigen Wurst- und Schinkenspezialitäten, von Reis- und Pilzgerichten. Aber auch die für ganz Spanien typischen Tapas (kat. Tapes) haben ihren festen Platz in der katalanischen Gastronomie.

In einer so genussfreudigen Region wird natürlich auch ein guter Wein angebaut, aus dem nach der Champagnermethode der berühmte „Cava“, der spanische Sekt hergestellt wird – ebenfalls eine der bekanntesten Spezialitäten aus diesem Teil Spaniens.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.barcelo.com